Pressebericht zum sportlichen Abschneiden der Mannschaften des
1. Billardclub Halle (Saale) e.V. in der Saison 2013/2014

 

Pool:

Fazit:

Die erste Mannschaft des 1. Billardclub Halle (Saale) e.V. hat in der Pool-Oberliga die 6. Sachsen-Anhalt-Meisterschaft in Folge nur auf Grund der schlechteren Partiepunkte verpasst. Das hallische Quartett Hannes Stiller, Raik Ernst, Jörn Lanick und Daniel Bauch verloren die Meisterschaft nicht im direkten Duell gegen Salzwedel, sondern durch unnötige Unentschieden. Der Weggang von Lukas Röse
konnte nicht vollständig kompensiert werden

 

Ausblick:

Die Mannschaft wird als Nachrücker den Aufstieg in die Regionalliga Ost (3. Liga) wagen. Das Grundgerüst werden die bisherige Stammspieler Raik Ernst, Hannes Stiller und Jörn Lanick bilden. Aus Dessau wurde diesjährige zweifache Landesmeister Arndt Klapproth verpflichtet. Trotz der enormen sportlichen Herausforderung wird der Klassenerhalt angestrebt.

---------------------------------------------------------------

 

Fazit:

Die zweite Mannschaft hat das vom Verein ausgegebene Saisonziel "Klassenerhalt" eindrucksvoll geschafft und die Saison mit einem ausgezeichneten 3. Platz abgeschlossen. Trotz des Verlustes von Jörn Lanick an die 1. Mannschaft konnte die Mannschaft bei den wichtigen Duellen im Kampf um den Klassenerhalt punkten. Michael Bahr und Martin Hünger konnten Siegquoten von über 50% erreichen. Die restlichen Punkte konnten Lars Gille und die eingesetzten Ersatzspieler beitragen.

 

Ausblick:

Michael Bahr, Lars Gille und Martin Hünger bleiben der Mannschaft erhalten und werden als höchstklassige Zweitvertretung des Landes in der nächsten Saison wieder um den Klassenerhalt kämpfen. Der vierte Mann im Quartett wird wie in der 1. Mannschaft ein variabler Startplatz werden. Daniel Bauch, Denny Rimpl und Stephan Berner haben hierbei die besten Chancen.

---------------------------------------------------------------

 

Fazit:

Die dritte Mannschaft hat in der Verbandsliga den Klassenerhalt am letzten Spieltag sichern können. Grund des Erfolges für war das leidenschaftlichen Auftreten und der Mannschaftszusammenhalt, welche die eigentlich nominell schwache personelle Aufstellung kompensieren konnte. Die aus der vorherigen Landesligamannschaft gebildete Stammmannschaft wurde nur vereinzelt durch verbandsligaerfahrene
Spieler verstärkt.

 

Ausblick:

Nur die Stammspieler Andreas Hartwig und Stefan Baumann bleiben der Mannschaft erhalten. Daniel Bauch, Denny Rimpl und Stephan Berner werden in der nächsten Saison tendenziell in der Oberliga aktiv werden. Philipp Just und Jan Daumann stehen im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung. Sie werden nach Leipzig und Berlin wechseln. Das Saisonziel kann erneut nur der Klassenerhalt sein, welcher in der kommenden Saison aufgrund der Personalsituation aber noch unrealistisch als
diese Saison erscheint.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Oberliga:

 

1. Salzwedel I 10 54 : 26 17 : 03
2. Halle I (M) 10 49 : 31 17 : 03
3. Halle II 10 37 : 43 09 : 11
4. Haldensleben I 10 36 : 44 06 : 14
5. Eisleben (N) 10 33 : 47 06 : 14
6. Madgeburg 10 31 : 49 05 : 15

 

Salzwedel I verzichtet auf das Aufstiegsrecht zur Regionalliga Ost (3. Liga).
Halle I nimmt dieses Nachrückeraufstiegsrecht wahr.
Magdeburg steigt auf Grund der gewonnenen Relegation gegen Ballenstedt I (Salzwedel II

hatte auf die Relegation verzichtet) nicht in die Verbandsliga ab.
Aschersleben I steigt aus der Verbandsliga auf.

 

 

Verbandsliga:


1. Aschersleben I 12 66 : 30 19 : 05
2. Salzwedel II 12 57 : 39 19 : 05
3. Ballenstedt I 12 58 : 38 17 : 07
4. Dessau (A) 12 48 : 48 13 : 11
5. BB Halberstadt I 12 39 : 57 06 : 18
6. Halle III 12 38 : 58 06 : 18
7. Eisleben II (N) 12 30 : 66 04 : 20

 

Aschersleben I steigt in die Oberliga auf.
Eisleben II steigt in die Landesliga ab.
Staßfurt steigt aus der Landesliga auf.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Snooker:

 

Statistik:

Die Mannschaft des 1. BC Halle schließt die vierte Saison der Snookerliga Sachsen- Anhalt als Tabellenletzter ab. Das hallische Stammtrio Jens Rebmann, Stefan Gose und Ralf Katzenellenbogen spielte die Saison fast ohne Unterstützung von erfahrenen Pool-Spielern.

 

Ausblick:

Die Snookerliga wird auf Grund der zu geringen Teilnehmeranzahl eingestellt.


 

1. SC Magdeburg I (A) 08 34 : 16 12 : 04
2. BSC Rotation Halberstadt (N) 08 27 : 21 10 : 06
3. SC Magdeburg II 08 25 : 23 09 : 07
4. Buckauer BBV Hot Shots 08 21 : 27 05 : 11
5 1. BC Halle I 08 13 : 35 04 : 12